joomla 1.6

Drucken

CO2-Klimaschutz

{nomultithumb}

In der heutigen Zeit ist Klimaschutz und der damit verbundene CO2-Ausstoß in aller Munde. Vielen ist aber gar nicht bewusst, dass auch bei der Beleuchtung ein erheblicher Beitrag zur Reduzierung schädlicher Stoffe beigetragen werden kann, indem man auf energiesparende Systeme umsteigt und die neuesten auf dem Markt befindlichen Technologien einsetzt. Eine Stromeinsparung von 50% ist gleichbedeutend mit der Reduzierung der Schadstoffe um den gleichen Prozentsatz.

Der Umwelt zu Liebe

Durch die Umrüstung wird die Freisetzung von PCB verhindert, da das konventionelle Vorschaltgerät (KVG/VVG) nicht mehr belastet wird. Die Reduzierung des Energieverbrauchs um 40-60% und die damit verbundenen Einsparungen von CO2, Schwefeloxid und Stickoxid tragen aktiv zur Umweltentlastung bei und sind für die Zertifizierung nach ISO 14001 hilfreich. Aufgrund der höheren Lebensdauer der Leuchtmittel ist neben dem betriebswirtschaftlichen Vorteil, die geringere Entsorgungsmenge nicht zu vernachlässigen.

Bei der Umrüstung von *300 Leuchten werden so ca. 51.105 kWh eingespart. Bei einem Strompreis von 0,18 €/kwh bedeutet dies rund 9.200 € netto weniger Kosten und ca. 30 Tonnen C02, die unsere Umwelt nicht mehr belasten und das Jahr für Jahr.

Beleuchtung verbraucht etwa 20% des weltweit produzierten Stroms und trägt deshalb in erheblichem Umfang zum Ausstoß von CO2 bei, welcher für die Erderwärmung mitverantwortlich ist.

{nomultithumb}

*Einspareffekt beim Austausch von T8 58 Watt Leuchtstoffröhren mit KVG (72Watt ges.), auf T5 35 Watt Leuchtstoffröhren.
Brenndauer 4368 Stunden p.a. laut Spezifikation, CO2 Emissionsfaktor.
Quelle: Ministerium für Umwelt und Verkehr
PCB = polychlorierter Biphenyle